Musikkapelle Teisendorf e.V.
Musikkapelle Teisendorf e.V.

Nächste Auftritte

  • 02.06.2019  Almmesse Stoißer Alm
  • 09.06.2019  Bierzeltabend Holzhausen

 

Unsere NEUE CD ist da!!!

Bei uns erhältlich unter:

info@musikkapelle-teisendorf.de

0170 3146406 Andreas Huber (1. Vorstand)

0173 3575035 Wallner Markus (2. Vorstand)

Oder einfach einen aktiven Musikanten ansprechen oder bei jeder Veranstaltung, bei der die Musikkapelle Teisendorf vor Ort ist nachfragen.

Verkaufspreis: 15.- Euro

Besucherzähler

Mitglied werden

Beitrittserklärung
Hier klicken zum Ausdrucken.pdf
PDF-Dokument [115.8 KB]

Wir freuen uns sehr wenn wir neue Mitglieder bei uns begrüßen dürfen.

Einfach die Datei unten ausdrucken und ausfüllen.

 

WICHTIG:

Bitte Handschriftlich unterschreiben.

 

Anschließend

-  per Post an: Huber Andreas, 83317 Teisendorf, Babing 8         

- oder einfach bei nächster Gelegenheit einen unserer Aktiven Musikanten geben.

 

Wenn jemand nicht die Möglichkeit zum Ausdrucken hat, ist überhaupt kein Problem, sprecht einfach bei nächster Gelegenheit einen unserer Aktiven Musikanten an, der wird euch dann dementsprechend eine Beitrittserklärung in Papierform besorgen.

 

Wir freuen uns auf euch

Teisendorfer Sommerfest im Moosen

„Maria Himmelfahrt ist eigentlich ein Osterfest im Sommer

  1. In Moosen bei Teisendorf wurde am vergangenen Feiertag mit einem Feldgottesdienst die Aufnahme Mairens in den Himmel und anschließend das Gartenfest der Musikkapelle Teisendorf gefeiert.

  2.  

  3. Teisendorf: - wh-  Dass Maria mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommen wurde, das glaubten die Christen seit ältesten Zeiten und so feiern wir heute mitten im Sommer eines der allerältesten Marienfeste, eigentlich ein Osterfest, das uns an die an  Ostern verheißene Hoffnung erinnert, dass auch wir einmal auferstehen und bei Gott werden leben dürfen. In dieser Auferweckung begründet sich  ja die ganze christliche Zuversicht, dass der Tod nicht das letzte Wort haben wird, sondern dass Gottes lebensmächtige Liebe stärker ist als der Tod und alles zur Vollendung führen kann. Dass Maria in den Himmel aufgenommen wurde, ist auch ein Zeichen der Hoffnung und des Trostes für unsere eigenen Lebenswege, mit allem was einen ausmacht, durch Gott in den Weg der Vollendung hineingeführt zu werden.

  4. Ein Zeichen für dieses Gute sind die Heilkräfte die sich in Kräutern und Gaben der Natur wiederfinden. Wenn wir jetzt die Kräuterbuschen segnen, erinnern wir uns dankbar an diese Gottesgaben, denn auch sie wollen unser Heil und unsere Gesundheit. Sie sind ja ein Hinweis auf alles Heilsame und Schöne das Gott in unserer Natur wachsen lässt und das uns als Wegstärkung helfen kann. Und so dürfen wir einstimmen in das Gloria und Gott loben und preisen, sagte Pfarrer Martin Klein in seiner Predigt beim Feldgottesdienst in Moosen. Gemeinsam mit Geistlichem Rat Pfarrer Anton Parzinger hatte Pfarrer Klein den Gottesdienst gefeiert. Am Schluss des Gottesdienstes segnete er noch die vielen von den Gläubigen mitgebrachten und die von den Mitgliedern der Legio Mariens gebundenen Kräuterbuschen, die für einen kleinen Obolus an die Gottesdienstbesucher abgegeben wurden. Das hierfür eingenommenen Geld fließt wieder der Wieninger-Stifutng zu, die es für Notlagen in der eigenen Gemeinde verwendet.

Die Musikkapelle Teisendorf, in die bei diesem Gottesdienst auch alle Jungbläser/innen eingegliedert waren, umrahmten unter der Leitung von Elfriede Mayer die Feier musikalisch.  Im Anschluss an den Feldgottesdienst fand das Gartenfest der Musikkapelle statt.

Bericht: Waltraud Huber

Fotos: Waltraud Huber

Sommerfest der Musikkapelle Teisendorf war wieder ein großer Erfolg

 

Teisendorf: wh- Der Herrgott muss die Teisendorfer Musikanten schon ganz besonders ins Herz geschlossen haben. Obwohl sich den ganzen Tag über drohende schwarze Wolken am Himmel zeigten, hielt das Wetter aus und es fiel kein Tropfen Regen. 

Bereits zum Feldgottesdienst, den Pfarrer Martin Klein mit Geistlichem Rat Pfarrer Anton Parzinger und den Gläubigen feierte und der von der Musikkapelle Teisendorf und den Jungmusikanten musikalisch umrahmt wurde, (hierüber wurde gesondert berichtet) strahlte die Sonne, so dass wieder viele Gläubige aus nah und fern gekommen waren. Nach dem Gottesdienst stand dann dem fröhlichen Feiern nichts mehr im Wege.

Viele fleißige Hände waren notwendig, um die vielen Speisen- und Getränkewünsche, besonders zur Mittagszeit rasch zu erfüllen, was aber ausgezeichnet gelang und keiner lange auf die ausgezeichneten Speisen und Spezialitäten  aus Küche und vom Grill und das süffigen Teisendorfer Bier warten musste. Und so ließ es sich beim Sommerfest der Musikkapelle in Moosen bei Teisendorf bis in den späten Abend hinein gut aushalten. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Musikantinnen und Musikanten in immer wieder wechselnder Formatierung. Sogar Pfarrer Klein mischte sich nach dem Gottesdienst unter die Musikanten und verstärkte mit seiner Klarinette den Klangkörper.

Aber auch die Kinder kamen an diesem Tag nicht zu kurz. Sehr beliebt war das Kinderschminken, für das man sich auch gerne etwas anstellte, oder der Gaudiwurm.  Da schmeckten dann auch das an einer langen Stange auf offenem Feuer gebackene Stockbrot gut. Die Kinder konnten auch sich mit einem Riesensteckspiel beschäftigen. Am Nachmittag kam auch Martin Reitschuh mit seinen Pferden und dem Wagen mit dem die Besucher bei einer gemütlichen Fahrt die Gegend besichtigen konnten. 

Eine besondere Attraktion war heuer der „Bubble Soccer Ball“ Wettkampf.  Die Akteure schlüpften in große Plastikbälle und versuchten den Gegner zu Fall zu bringen, eine sehr lustige Sache, besonders für die Zuschauer. Für die Akteure war es aber  nicht immer ganz leicht, sicheren Stand zu behalten und war man einmal am Boden, war es sehr schwierig, wieder auf die Beine zu kommen. Für die Zuschauer war es jedenfalls eine große Gaudi.

Zu den Akteuren gehörten auch Bezirksrat Georg Wetzelsperger und 1. Bürgermeister Thomas Gasser, die sehr zum Gaudium aller  zum Wettkampf antraten. Nach einigem Gerangel musste sich Thomas Gasser geschlagen geben, beide wurden aber mit einem Schnapsei entschädigt.

Diese Gaudi machte auch Kaplan Korbinian Wirzberger gerne mit, der aus seinem Urlaub eigens zum Sommerfest von Miesbach in seine frühere Pfarrei nach Teisendorf  gekommen war. Dieses Fest wollte er sich, nicht entgehen lassen, da er ja während seiner Teisendorfer Zeit selbst bei der Musikkapelle mitgespielt hatte. Er trat gegen Thomas Egger von der Musikkapelle an. Unter der Leitung von Willi Schmuck, der zu den einzelnen Wettkämpfern besondere Hinweise gab, hatten die Besucher, aber auch die Wettkämpfer ziemlich viel Spaß.

Vorstand Andreas Huber bedankte sich im Namen der Musikkapelle bei allen Firmen und Geschäftsleuten, sowie bei allen Helferinnen und Helfern für die gute Unterstützung, Es war ein rundum gelungener Tag und alle Besucher freuen sich schon wieder auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: „in Moosen wird ein Feldgottesdienst und das Sommerfest der Musikkapelle Teisendorf gefeiert.

Bericht: Waltraud Huber


Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
©2013 Musikkapelle Teisendorf (Webmaster: Markus Wallner). Alle Rechte vorbehalten